Aktueller Teilnehmer trifft Europäische Lehrer – Gemeinsame Videoproduktion

25 Okt

Zu Gast in Europa – Europa zu Gast

In dieser Woche mussten wir unsere aktuelle Projektarbeit mit dem Senior unterbrechen, da ein besonderer Tag bevor stand. Denn im Oktober sagt das Kulturring-Bildungswerk wieder Willkommen zu Lehrern aus fünf verschiedenen Ländern Europas – Kroatien, Griechenland, Portugal, Spanien und Mazedonien. In den Räumlichkeiten des Kulturbundes Treptow bietet es zweimal pro Jahr eine COMENIUS-Lehrerfortbildung an, die dieses Mal unter dem Titel „Videoproduktion und Web 2.0 – Neue Medien zur Unterstützung des lebenslangen Lernens“ stattfindet.

Die europäischen Lehrer werden darauf vorbereitet, Videoproduktionen in ihren Unterrichtsalltag zu integrieren. Ziel ist es, das Reflexionsvermögen und Selbstbewusstsein der Schüler durch eigenständiges Arbeiten und kritische Diskussionen zu stärken.

Sprachlicher Austausch und aktives Mitwirken an einer gehobenen Videoproduktion

Da der Senior nicht nur großes Interesse an Medienkompetenz  sondern auch an der englischen Sprache hat,  haben wir ihn herzlich eingeladen –  einen ganzen Tag – an der COMENIUS-Lehrerfortbildung teilzunehmen, sich in Englisch untereinander auszutauschen und bei Interesse aktiv an einer klassischen Videoproduktion mitzumachen.

Und diese Möglichkeit hat er dann auch voll ausgeschöpft. Nachdem sich der Teilnehmer gegenüber den europäischen Lehrern vorgestellt hat, erläuterte er seine derzeitige Projektarbeit, die er mit uns im Haus des Kulturbundes ausübt. Er erklärte selbstständig was er in unseren Medienprojekt für Menschen im höheren Lebensalter erlernt hat und welches Endprodukt entstehen soll.

Böse Zungen behaupten: „Menschen im höheren Lebensalter haben kein Interesse für die neuen Medien oder europaweiten Austausch“

Das konnten wir erneut widerlegen. Die Aufgabe der europäischen Lehrer war, ein Kurzfilm zum Thema „Geheime Übergabe“ zu planen, mit einer digitalen Videokamera aufzuzeichnen und anschließend im Videoschnitt zu bearbeiten. Dabei hat sich der Senior voll eingebracht. Er hat Ideen für das Drehbuch geliefert, sich selbst als Protagonist zur Verfügung gestellt und toll mitgespielt. Am Ende hat er dann passiv am Videoschnitt teilgenommen, sich von der Arbeit mit dem Windows Live Movie Maker inspirieren lassen und war sehr erstaunt darüber, was mit diesem kostenlosen Schnittprogramm alles möglich ist.

Ein kreativer, wertvoller und humorvoller Tag für alle Beteiligten

Nachdem das Drehbuch gemeinsam fertig gestellt wurde und alle gewünschten Filmszenen im Kasten waren, haben wir gemeinsam bei  „Jorgo“ Griechisch gegessen.  Auch hier ergab sich untereinander wieder ein spannender Austausch aller Beteiligten. Nach einem sehr schmackhaften Essen und liebevoller Bewirtung mussten die verschiedenen Filmsequenzen nun zusammen geschnitten werden. Abschließend wurde der fertige Film per Leinwand vorgestellt. Eine kleine Filmpremiere die mit lautstarken Lachen und kräftigen Applaus endete.

Video –  Blick hinter den Kulissen:

 

Und hier der fertige Film:

 

Ein großer Dank geht auch an die Mitarbeiter des Hauses in der Ernststr., die uns mit dem Aufbau des Veranstaltungsraums und stets frischem Kaffeegedeck unterstützt haben. Die europäischen Lehrer haben sich in  dieser familiären Atmosphäre sehr wohl und willkommen gefühlt.

Ein Abschiedsfoto:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: